Werkstoffprüfer/-in (Schwerpunkt Metalltechnik)

Ausbildungsinhalt
  • Die Werkstoffprüfer werden mit Grundlagen der Werkstoffbe- und –verarbeitung vertraut gemacht und erlernen Tätigkeiten wie Zugversuche, Härteprüfungen und Rauheitsmessungen.
  • Sie erstellen metallografische Schliffe und Arbeiten mit dem Mikroskop.
Aufgaben und Tätigkeiten
  • Untersuchung von Stahl auf Festigkeit, Gefüge und Eigenschaften.
  • Mechanische, technologische Prüfungen an Werkstoffen.
  • Probenvorbereitung für Messungen und Prüfungen.
  • Dokumentation der Prüfergebnisse und Erstellen von Berichten, z. B. bei Reklamationen.
  • Qualitätsüberwachung der Produkte.
Kenntnisse/Fertigkeiten
  • Technisches Verständnis sowie handwerkliches Geschick
  • Kontakt und Teamfähigkeit
  • Genauigkeit und Sorgfalt
  • Motivation/Leistungsbereitschaft

Ausbildungsdauer
3,5 Jahre
Die Ausbildung wird im Verbund mit der Lech-Stahl Akademie in Meitingen gestaltet.

Schulabschluss
Mittlere Reife oder qualifizierender Hauptschulabschluss