• Aktuelles
  • Belegschaft der LSV Lech-Stahl Veredelung GmbH erfolgreich erstgeimpft

Belegschaft der LSV erfolgreich erstgeimpft

Mitte Mai wurde die Impfbereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der LSV Lech-Stahl Veredelung GmbH abgefragt. Nun konnten bereits die ersten Impfwilligen gegen Covid-19 durch den Einsatz der Johanniter geimpft werden.

Mit einer gewissen Portion Skepsis hatte das Unternehmen den Bedarf an Impfstoff über den Betriebsarzt angemeldet. Umso erfreulicher dann die Nachricht, dass im Zuge der Versorgung der Betriebsärzte mit dem Impfstoff Comirnaty von BioNTech/Pfizer in der 23. Kalenderwoche die LSV gleich zu Beginn mit von der Partie sein würde. Mit Unterstützung durch den Johanniter Regionalverband Bayerisch Schwaben wurde die Impfaktion kurzfristig an den drei Standorten der LSV in Landsberg am Lech, in Oberndorf am Lech und in Meitingen angesetzt. Rund ein Drittel der Belegschaft hatte Impfbereitschaft bekundet und konnte nun auf dem Betriebsgelände versorgt werden.

Als Unternehmen in der Stahlveredelung liegt das besondere Augenmerk der LSV auf eine funktionsfähige Produktion. Ein Ausbruch der Pandemie hätte wesentliche Folgen auf Lieferverpflichtungen des Unternehmens. Deshalb wurden bereits frühzeitig ein umfassendes Hygienekonzept und ein Pandemieplan mit Erfolg bis zum heutigen Tag im Unternehmen umgesetzt. Die LSV Belegschaft hat sich durch konsequentes Verhalten an diese Pandemieregeln gehalten und ihren Beitrag zur Gesunderhaltung geleistet.

Das Impfangebot im Betrieb ist nun ein weiterer Erfolgsfaktor in der Bekämpfung der Pandemie.

Erster LSVler mit Corono Schutzimpfung

Zurück

de